Die Haltung der Islandpferde - Reitschule Solbakki in Meersburg am Bodensee

Haltung

Viele der positiven Eigenschaften des Islandpferdes, besonders im Umgang und Charakter, beruhen auf der jahrhundertealten Haltungsart in Island, wo die Pferde - mit Ausnahme der Reit- und Arbeitspferde - schon immer halbwild in Herden gehalten wurden.

An diese Art der Haltung ist der Isländer angepaßt:
Ein Pferd mit ausgeprägtem natürlichem Sozialverhalten, leichtfutterig und durch seine Konstitution hervorragend an extreme Witterung angepaßt.

Sicherlich wird Deutschland niemals die isländischen Lebensbedingungen für die Pferde bieten können, jedoch sollten die Pferde auch hier im Herdenverband leben und aufwachsen.
Die Pferde von Solbakki werden im Sommer nachts auf großen Wiesen mit Wetterschutz gehalten. Tagsüber und im Winter stehen sie in einem befestigten Auslauf mit Offenstall.

Spaß auf der Koppel
Unsere Pferde leben im Herdenverband und sind dadurch freundlich und ausgeglichen. Es sind Pferde, die im Umgang höflich sind und beim Reiten Spaß machen.
Pferde im Paddock Auch unsere Fohlen werden in die Herde integriert und können so von Geburt an den Umgang mit anderen Pferden lernen und genießen.

Die Robusthaltung verlangt jedoch auch eine sehr sorgfältige Haltungshygiene und Kontrolle des Bestandes.

Alle unsere Pferde werden viermal jährlich entwurmt und regelmäßig gegen Tetanus, Tollwut, Pferdegrippe und Husten geimpft.
Durch die artgerechte Haltung sind unsere Pferde freundlich im Umgang mit den Reitschulkindern und es macht Spaß, mit ihnen zusammen zu lernen und zu arbeiten.
Layout Bodenseeurlaub.de :: webmaster@solbakki.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Va-Reitartikel.com